Orig. thüringer Kartoffelpuffer
ohne Auftauen in ca. 5-6 Minuten servierfertig !

Rezeptur nach traditioneller Thüringer Küche
Vorgebacken, tiefgekühlt für Grill, Pfanne u. Fritteuse
Die Kartoffelpuffer werden aus frisch geriebenen Thüringer Kartoffeln und Zwiebeln zubereitet. Vorgebacken in Gußpfannen sind sie knusprig wie hausgemacht.
 ZUBEREITUNG 
In der Pfanne:
Die Kartoffelpuffer tiefgefroren in eine Pfanne mit heißem Fett oder Margarine geben. Diese bei mittlerer Hitze von beiden Seiten in 4 - 5 Minuten knusprig braten. In der Friteuse
Die Kartoffelpuffer tiefgefroren bei max. 175° C, ca. 3 - 4 Minuten frittieren. Im Konvektomaten, Kipp-Pfanne:
Den Konvektomaten bei Schalterstellung Combi auf 200° C vorheizen. Die Kartoffelpuffer oder Reibis mit Oel besprühen und bei ca. 200° C, nur mit heißer Luft ca. 5 Min. erhitzen bis sie goldgelb sind. Serviervorschlag:
Den fertigen Kartoffelpuffer mit etwas Zucker und Apfelmus oder einer Fruchtsoße servieren. Aufbewahrung:
  Kühlschrank 1 Tag
Fach oder Eiswürfelfach bis 3 Tage
Fach 2 Wochen
Bei -18°C mindestens haltbar bis Ende: siehe Etikett
  Nach dem Auftauen nicht wieder einfrieren !
MHD:
12 Monate
Garantierte Restlaufzeit:
10 Monate

Wir wünschen Ihnen einen guten Appetit !